Handel und Dienstleistung

Mit dem technischen Fortschritt und der Steigerung der Arbeitsproduktivität sowie der zunehmenden Globalisierung verändern sich die Strukturen einer Volkswirtschaft. Dabei gewinnt der Dienstleistungssektor zunehmend an Bedeutung. Der Dienstleistungssektor vereinigt in Deutschland mittlerweile 70 Prozent der Bruttowertschöpfung und mehr als 68 Prozent der Arbeitsplätze auf sich. Die Bedeutung unternehmensnaher Dienstleistungen ist gestiegen, die Zahl der Arbeitsplätze verzeichnet einen jährlichen Arbeitsplatzzuwachs.

Zum Dienstleistungssektor zählen die Wirtschaftsabschnitte Handel, Gastgewerbe, Verkehr und Nachrichtenübermittlung, Kredit- und Versicherungsgewerbe, Grundstücks- und Wohnungswesen, Vermietung beweglicher Sachen, Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen, Gebietskörperschaften und Sozialversicherung, Erziehung und Unterricht, Gesundheits-, Veterinär- und Sozialwesen sowie sonstige öffentliche und persönliche Dienstleistungen.

Ein starker Dienstleistungssektor braucht qualifizierte Fach- und Führungskräfte. Um sie zu gewinnen und zu halten, unterstützt das Beratungszentrum Bundeswehr-Wirtschaft die Unternehmen mit dem Projekt „Fachkräftesicherung Soldat“ für Facharbeiter, Meister, Fachkaufleute und Fachwirte, Betriebswirte, Bachelor oder Master. Arbeitgeber, Organisationen und Kammern erhalten aktuelle Informationen über Möglichkeiten und Perspektiven der Zusammenarbeit mit der Bundeswehr und der damit verbundenen „win-win“- Kooperation. Dabei nutzen wir die Herausforderungen der Zukunft als Chance und folgen dem Motto: „Aus der Wirtschaft zur Bundeswehr und durch die Bundeswehr höher qualifiziert zurück in die Wirtschaft“.

Informationen über Handel und Dienstleistung www.dihk.de.

Ansprechpartner

Ursula Weide

Telefon 0261/398-127
Telefax 0261/398-988
info@bundeswehr-wirtschaft.de

Handwerkskammer Koblenz
IHK Koblenz
IHK Limburg
Partner-Links | Kontakt | Datenschutz | Impressum | © Handwerkskammer Koblenz · Friedrich-Ebert-Ring 33 · 56068 Koblenz